Die Python als bewaffnetes Handelsschiff

Garonthil
Beiträge: 49
Registriert: Sa 31. Dez 2022, 16:06
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Die Python als bewaffnetes Handelsschiff

#11

CMDR Kliehm hat geschrieben: Di 14. Feb 2023, 10:32 Die Schildstärke des Prismatischen Schildgenerators entspricht fast der Schildstärke eines Standard-Schildgenerators, der eine Klasse höher ist. Dies entspricht einem Unterschied von 15-20 % in der Schildstärke zwischen einem Prismatischen Schildgenerator und einem Standard- Schildgenerator derselben Klasse und Bewertung. Der Prismatic Shield Generator hat jedoch die doppelte Masse, deutlich mehr Stromaufnahme, einen höheren Preis und Loyalitätsfreischaltanforderungen durch Powerplay , was den Kauf weniger bequem macht und auf den meisten Kampfschiffen schwieriger effizient zu verwenden ist.
Gute Idee, CMDR Kliehm :) Mir sind die Prismatischen Schilder bekannt, ich wähle aber hier den genau entgegengesetzten Weg, nämlich Bi-Weave.

Interessant sind in diesem Zusammenhang auch zwei Videos von Down to Earth Astronomy. Dieser Nerd hat tatsächlich ein Programm geschrieben, mit dem man die tatsächliche Stärke der Schilde realitätsnah berechnen kann. Das Programm testet in unterschiedlichen Konfigurationen bis zu 5 Millionen Varianten bei der Schildoptimierung durch.

https://www.youtube.com/watch?v=87DMWz8IeEE

https://www.youtube.com/watch?v=lHYpwEU6GpY

Und das Ergebnis ist, dass die "normalen" Schildvarianten 6A, 7A, 5B usw. NIEMALS die beste Lösung sind. Das Programm spuckt immer entweder BI-WEAVE oder PRISMATIC aus.
Und weil ich Prismatic noch nicht verfügbar habe, wähle ich aktuell Bi-Weave.

Die Frage, was besser ist, hängt übrigens nur davon ab, zu wieviel Prozent der Zeit das eigene Schiff tatsächlich angegriffen wird. In heftigen Kampfzonen geht Down to earth astronomy im zweiten Video davon aus, dass das eigene Schiff zu 65 % der Zeit angegriffen wird. Und in einem solchen Szenario hat BI-WEAVE einfach nicht genug Zeit zum Wideraufladen, und Prismatic gewinnt deutlich. Ich bin aber nicht in derart heftigen Kampfzonen unterwegs, und da denke ich, Bi-Weave geht auch. Ich werde mich aber definitiv irgendwann Aisling Duval anschließen, ich fand die Kleine schon immer ganz süss ;)
Mr Laber Laber hat geschrieben: Di 14. Feb 2023, 12:01 Die Inges, die Du schon freigeschaltet hast, bieten noch mehr als die von Dir angegebenen Möglichkeiten.
Z.B. hättest Du bei Martuuk auch Deinen Schirm stärken und beim Dweller Deine Laser modifizieren können.
Beide bieten zwar nicht Grad 5 an, aber Grad 2 und 3 sind schon mehr als kein Ingeniering.
Ja, du hast Recht, ich hätte das auch im Link anwählen sollen. Im Spiel werde ich das aber auf jeden Fall mit draufpacken. Meine aktuelle Krait MK II hat auch alle diese Verbesserungen. Danke, dass Du meinen Build so genau studierst Hast, labernder Mitspieler ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Garonthil für den Beitrag:
Mr Laber Laber
Garonthil
Beiträge: 49
Registriert: Sa 31. Dez 2022, 16:06
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Die Python als bewaffnetes Handelsschiff

#12

CMDR Kliehm hat geschrieben: Di 14. Feb 2023, 10:32 Mehrzweckschiffe, die für den Kampf ausgerüstet sind, haben normalerweise weniger schwerwiegende Probleme mit der Energieverwaltung und daher die Fähigkeit, einen Prismatic Shield Generator im Kampf zu verwenden, obwohl andere Module möglicherweise heruntergestuft werden müssen, um ihn je nach Schiff aufzunehmen. Für Händler könnte der Prismatic Shield-Generator jedoch ein willkommenes Upgrade sein, da die meisten Frachter in der Lage sein sollten, mit der Leistungsaufnahme fertig zu werden, zumal ein für den Handel ausgestattetes Schiff normalerweise seine größten Innenfächer für Cargo Racks reserviert , die keinen Strom benötigen. Der einzige Nachteil wäre in diesem Fall eine leichte Verringerung der Sprungreichweite aufgrund der größeren Masse des Moduls
Die Leistungsaufnahme sollte kein großes Problem sein. Mir ist aufgefallen, dass es mir bei einem auf Level 5 gepimpten Kraftwerk NOCH NIE gelungen ist, den gesamten zur Verfügung stehenden Strom zu verbrauchen. Selbst auf Level 4 bin ich noch nie an die Leistungsgrenze gekommen. Kann es sein, dass die Level-5-Kraftwerksaufwertung überdimensioniert ist ?
Benutzeravatar
CMDR Kliehm
Beiträge: 2217
Registriert: Di 30. Aug 2022, 18:55
Hat sich bedankt: 4281 Mal
Danksagung erhalten: 5435 Mal

Re: Die Python als bewaffnetes Handelsschiff

#13

Dann nimm mal einen Tötungsbefehlsscanner und gepimpte Strahlenlaser, da kommst du schnell an Grenzen :smilewinkgrin:
Sicheren Flug
Bild
Antworten

Zurück zu „Handel“